Drucken

phoca thumb m axeldobsonumbau 01Vor kurzem erhielt ich eine email vom Sternenfreund Axel, der mir seine Änderung und Umbauten an seinen Dobson präsentierte. Zum Teil fühlte er sich von den Ideen auf meine Seite inspiriert und hat sie neu und wesentlich besser umgesetzt. Aber seht selbst.

Es werden Scheibenbremsen im Azimut und in der Deklination verwendet um die Bewegung in diesen Achsen zu regulieren. Dabei kann die Bremskraft stufenlos reguliert werden, bis hin zur kompletten Arretierung. Bedient wird das ganze über ein Bautenzug der an zwei Bedienelemente endet. Diese Schalter sind normale Gangschaltungen wie sie auch an Fahrrädern eingesetzt werden.

axeldobsonumbau 01

Am Tubus sind einige sinnvolle Anbauten zu finden. Die Rohrschellen dafür wurden zum Teil aus 3/20/1000 mm Aluminium hergestellt. An diesen Rohrschellen sind lange Gestänge montiert.

axeldobsonumbau 03

Die obere Griffstange dient zur bequemen Nachführung des Dobson und dient als Haltung für die Bremseinrichtung. So kann man sie während einer Beobachtung leicht erreichen und ggf. verstellen oder gar arretieren.

Die Stange im hinteren Bereich des Dobsons dient als Aufnahme für Gegengewichte und als Okularhalterung. Das Gegengewicht hat eine Masse eine Masse von rund 3,50kg und kann auf dieser Stange um 150mm verstellt werden. Damit lassen sich auch die schwersten Okulare oder Anbauten an der Tubusöffnung ausgleichen.

Gleichzeitig kann an diesem Griff der Dobson bequem getragen werden.

axeldobsonumbau 07

Was mir persönlich gut gefällt an diesem Umbau, ist die Tatsache, dass viele Elemente mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen. Es wirkt nichts gestückelt, alles wie aus einem Guss und sehr gut durchdacht. Eine glänzende Idee und Umsetzung.